Hübsch + Harlé Architekten Stadtplaner | Aurelis Office Station am Kohlenhof - Hübsch + Harlé Architekten Stadtplaner

AURELIS OFFICE STATION AM KOHLENHOF IN NÜRNBERG

Zeitraum: 2017/18
Lage: Nürnberg Kohlenhof
Aufgabe: Sanierung und Nutzungskonzept

Der bestehende Solitär befindet sich an der städtebaulich interessanten Position am Übergang des neu entstehenden Büroquartiers des bestehende Kohlenhofareals und nahverkehrlichen Knotenpunkten der öffentlichen Verkehrsmittel.
Die Fassade und äußere Erscheinung werden der zukünftigen städtebaulichen Wertigkeit und der angestrebten hochwertigen Nutzung nicht gerecht.

Z I E L S E T Z U N G

Stärkung der bestehenden städtebaulichen Möglichkeiten, ergänzende hochwertige und funktionale Nutzungen zu den angebotenen Büroflächen. Verbindung zwischen Neubau und dessen Nutzung mit den konstruktiven und at¬mosphärischen Möglichkeiten der vorhandenen Bausubstanz.

N E U O D E R A L T

Der Entwurf nutzt die Chancen des Bestandes:
Der Baukörper füllt das begrenzte Grundflächenangebot aus, bildet den formalen Auftakt des Quartiereinganges bzw. Übergang des bestehenden Kohlenhofareals. Die historische, statische Substanz ermöglicht großflächige Nutzungen. Die Aufstockung interpretiert konstruktiv die statischen Gegebenheiten und die bestehenden Treppenräume beeindrucken durch ihre Formensprache.
Eine sinnvolle wirtschaftliche, funktionale und formale Neuinterpretation des Bestandes ist gegeben.

N U T Z U N G E N

EG Treffen, Warten, Genießen, Besprechen …
gastronomische Nutzungseinheiten entlang der Erschließungswege.
Attraktive Außenbereichsgestaltung. Buchbare Besprechungs- und Eventräumlichkeiten. Aufgrund der statischen Gegebenheiten (Stützenfreiheit, Geschoßhöhe etc.) freie Möblierung und atmosphärische Gestaltbarkeit, Lagermöglichkeiten im UG.
OG´s Betreuen, Vorsorge, Unterstützen …
Ergänzende, hochwertige Nutzung wie Praxen, Therapie- und Betreuungseinheiten.
Barrierefreiheit, sehr gute allgemeine Erreichbarkeit (öffentlich und private) und Verortung im Quartier.
Eine flexible Ausstattung aufgrund der statischen Voraussetzungen.
Funktionale Trennung der Nutzungseinheiten gegenüber der EG Nutzung.

O G – A U F S T O C K U N G

Beginnen, Synergien, Flexibilität, effizient …
Hochwertige Start-Up Büros und Arbeitsplätze, eingebunden in eine effiziente Arbeitsumgebung.
Nutzen von Synergieeffekten und Standortvorteil im wirtschaftlich sinnvollen Rahmen. Die vorhandenen statischen Voraussetzungen z. B. der Überzüge werden aufgegriffen und in eine der Nutzung angepassten Grundrissgestaltung überführt.

U M S E T Z U N G

Freiräumen der Geschosse bis auf die zuvor beschriebenen Notwendigkeiten,
Ergänzen der Nutzungseinheit im Norden inkl. der notwendigen barrierefreien Erreichbarkeit der Nutzungseinheiten und des Brandschutzes. Räum¬liche Ergänzung des Dachgeschosses und der Dachflächen. Teilweise entfernen der Bestandsfassade, ergänzende Belichtung, zweite thermische und akustisch wirksame transluzente Außenhülle (z. B. Profilitverglasung). Das EG erhält eine Pfosten-Riegel-Fassade.

 

Aurelis Office Station am Kohlenhof

nach Oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Hübsch + Harlé - Architekten | Stadtplaner – Krautheimerstraße 11 – 90763 Fürth – Telefon: 0911 359111 – Fax: 0911 359122